1 month ago

FC Hilletal 03

Das Bollwerk steht: Dritter Zu-Null-Sieg in Folge - aber Spitzenspiel findet nicht statt

Die beste Abwehr der Liga hat wieder zugeschlagen: Mit dem 3:0-Heimerfolg am gestrigen Sonntag gegen die SG Dreislar/Hesborn II hat unsere Erste Mannschaft den dritten Sieg in Serie gefeiert und ist dabei erneut ohne Gegentor geblieben. Zum absoluten Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SV Obermarsberg, das eigentlich am kommenden Samstag hätte stattfinden sollen, wird es aber vorerst nicht kommen. Doch zunächst zum Spiel von Sonntag:

Der personell stark ersatzgeschwächte Gegner machte den Hausherren das Leben in der ersten Halbzeit alles andere als leicht. Mit viel Leidenschaft und hohem Laufaufwand stemmte sich die SG, die die Reise ins Hilletal ohne Ersatzspieler antreten musste, von Anpfiff an gegen die Angriffsbemühungen der Gastgeber. Da diese spielerisch zunächst wenig kreative Lösungen fanden und mit unnötig vielen langen Bällen operierten, entwickelte sich in der Theo-Menke-Arena ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Highlights. Offensiv hatten allerdings beide Teams ihre Momente, die vor allem auf Unkonzentriertheiten und Fehlern des jeweiligen Gegners basierten. Doch während der Gast seine wenigen hochkarätigen Gelegenheiten nicht nutzen konnte, machte es der FC in Person von Raphael Gerlach besser und ging nach knapp 20 Minuten mit einem satten Rechtsschuss 1:0 in Führung, was auch bis zur Pause Bestand haben sollte.

Nach dem Seitenwechsel brauchte der FC erneut etwas, um in die Partie zu kommen. Im Gegensatz zum ersten Durchgang wich man aber diesmal nicht von der taktischen Marschroute ab und ließ weiter konsequent und geduldig die Kugel in den eigenen Reihen laufen, bis sich zwangsläufig Lücken im Defensivnetz der sichtbar müder werdenden Gäste ergaben. Mit zunehmend sichererem Kombinationsspiel ergaben sich auch einige Torchancen, sodass das vorentscheidende 2:0 durch Lukas Sauerwald nach 70 Minuten nicht wirklich überraschend kam. Sauerwald, der damit in der internen Torjägerliste mit vier Treffen zu Top-Goalgetter Jens Sander aufschließt, vollendete in dieser Aktion eine schöne Ballstafette mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck. Damit war auch sichtbar der Widerstand der wackeren SG gebrochen, sodass unsere Jungs nun endgültig befreit aufspielte und sich mit teils überaus ansehnlichen Kombinationen weitere große Tormöglichkeiten erspielten. Ali Sarikabadayi war es schließlich, der mit einer schönen Einzelaktion den gegnerischen Keeper umkurvte und in der 83. Minute mit dem 3:0 nicht nur den Deckel auf die Partie machte, sondern sich auch für sein Engagement in den letzten Wochen belohnte und mit seinem ersten Saisontreffer seine persönliche Ladehemmung ablegen konnte.

Mit dem dritten Zu-Null-Sieg in Folge hat sich der FC endgültig oben festgesetzt und wäre am Samstag mit breiter Brust und mächtig Rückenwind zum schweren Auswärtsspiel auf die Asche nach Obermarsberg gefahren. Doch der Fußballkreis Hochsauerland hat am Montag bekannt gegeben, dass zunächst bis zum 4. November alle Spiele auf Kreisebene aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt werden. Davon betroffen ist auch das Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter in Obermarsberg. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, ebenso wenig ob, wann und in welcher Form die Saison fortgesetzt werden kann.
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 month ago

FC Hilletal 03

!!! Maskenpflicht auf dem Sportgelände !!!

Der Hochsauerlandkreis wurde heute als Corona-Risikogebiet eingestuft. Damit einher gehen verschärfte Maßnahmen des Landes NRW. Davon betroffen sind auch unsere Heimspiele sowohl im Jugend- als auch Seniorenbereich. Ab sofort gilt, sofern die 7-Tages-Inzidenz über dem Schwellenwert von 50 pro 100.000 Einwohner liegt, folgendes:

Beim Eintritt und während des gesamten Spiels gilt für Zuschauer die Maskenpflicht. Zuschauern ohne Maske kann kein Zutritt gewährt werden. Dazu bitten wir ausreichend Abstand zu Leuten außerhalb eures gewöhnlichen Umfelds einzuhalten.

Bitte unterstützt uns beim Einhalten dieser Regelung, damit der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden kann und es zu keinen Infektionen auf unserem Gelände kommt! Bitte informiert auch Freunde und Gönner unseres Clubs ohne Facebook-Zugang, damit es bereits am Sonntag im Heimspiel unserer Ersten einen reibungslosen Ablauf gibt. Vielen Dank!

Quelle: Westfalenpost
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 month ago

FC Hilletal 03

FC siegt beim Schlusslicht und bleibt oben dran

Mit einem hochverdienten und nie gefährdeten 3:0-Auswärtserfolg beim SV Deifeld löste unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag die unangenehme Aufgabe beim Tabellenletzten souverän und bleibt mit nunmehr 16 Punkten nach 8 Spielen als Tabellenvierter auf Tuchfühlung zur Spitze.

Grundlage für den Erfolg war einmal mehr das Auftreten als Kollektiv. Aus einer kompakten Defensive heraus bestimmte man von Anpfiff weg das Spiel und erarbeitete sich in den ersten 20 Minuten sowohl spielerisch als auch chancentechnisch ein klares Übergewicht, ohne dabei allerdings zunächst ein Erfolgserlebnis verzeichnen zu können. Nach der starken Anfangsphase schlich sich dann allerdings der ein oder andere Ballverlust zu viel ein, sodass der FC selbst nicht mehr die Dominanz ausstrahlte und dem Gegner das Verteidigen des torlosen Remis bis zur Pause zu leicht machte.

Im zweiten Durchgang besannen sich unsere Jungs dann allerdings wieder auf ihre Stärken und erspielten sich klare Feldvorteile, für die sie sich dann auch umgehend belohnten - und wie! Abwehrrecke Jens Sander sah knappe 10 Minuten nach Wiederanpfiff seinen Moment gekommen, zog aus der eigenen Hälfte einen unnachahmlichen Sprint an und hämmerte die Kugel aus über 20 Metern mit purem Willen und perfekter Schusstechnik zum 1:0-Führungstreffer in den Giebel. Eine bärenstarke Einzelleistung, die zurecht lautstark bejubelt wurde. Mit diesem Traumtor war dann auch offensiv der Bann endlich gebrochen, die Gäste spielten nunmehr mit noch breiterer Brust ansehnlich nach vorne und erzielten durch Raphael Gerlach eine halbe Stunde vor dem Spielende das 2:0. Endgültig den Deckel drauf machte nur zwei Zeigerumdrehungen später erneut der "Mann des Tages". Nach einer Standardsituation war es erneut Jens Sander, der die Kugel per Kopf zum 3:0 in Maschen wuchtete. In der Folge hätte der erfrischend aufspielende FC das Ergebnis durchaus noch in die Höhe schrauben können, aber sowohl Raphael Gerlach als auch der sehr starke Adrian Kasparek sowie Ali Sarikabadyi, Lukas Sauerwald und der eingewechselte Niklas "Karli" Schmidt ließen aussichtsreiche Gelegenheiten ungenutzt. Da Keeper Jens "Lurchi" Thiel zudem bei der einzig nennenswerten Chance der Hausherren spektakulär auf dem Posten war, fuhren die Blau-Weißen den zweiten "zu Null-Erfolg" hintereinander und den bereits Dritten der gesamten Saison ein und stellen nun mit nur 10 Gegentoren bei 8 Partien die beste Defensive der Liga.

Auf diese Kompaktheit wird es auch wieder ankommen, wenn man kommenden Sonntag um 15 Uhr die Zweitvertretung der SG Dreislar/Hesborn in der heimischen Theo-Menke-Arena zu Gast sein wird.
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 month ago

FC Hilletal 03

Souveräner Arbeitssieg

Mit dem zweiten 1:0-Erfolg innerhalb von 1 1/2 Wochen sicherte sich unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag im Heimspiel gegen den SV Brilon III drei wichtige Zähler und bleibt bis auf Weiteres in der Tabelle mit 13 Punkten nach sieben Partien auf Tuchfühlung zur Spitze.

Dass sich der FC dabei erneut in der Offensive von seiner eher minimalistischen Seite präsentierte, war allerdings auch der überaus defensiven Ausrichtung des Gegners geschuldet. Die Drittvertretung des Landesligsten ist mit 6 Punkten eher unterdurchschnittlich in die Saison gestartet und es war den Gästen anzumerken, dass sie über ein regelrechtes Abwehrbollwerk versuchen wollten, Zählbares aus der herbstlich-frischen Theo-Menke-Arena mitzunehmen. So parkten die Gäste den berühmten "Mannschaftsbus" vor der eigenen Kiste und machten mit kompaktem Defensivverhalten und konsequentem Verengen der Räume in der eigenen Hälfte den Hausherren das Leben schwer. Diese fanden in der ersten Halbzeit trotz geduldigen und strukturierten Spielaufbaus keine rechte Lösung gegen die Defensivmauer und kamen hauptsächlich nach Standardsituationen zu ihren Chancen. So ging es folgerichtig mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Nach der Pause und mit einer offensiveren Ausrichtung nahmen unsere Jungs aber nun endgültig das Heft des Handelns in die Hand, schnürten - nun mutiger agierend - die Gäste in deren Hälfte ein und erarbeiteten sich auch die eine oder andere vielversprechende Torgelegenheit - der ganz große Hochkaräter war allerdings nicht dabei. Man machte allerdings nicht den Fehler, blind vorne anzurennen, sondern blieb weiter abwartend und geduldig und belohnte sich schließlich 10 Minuten vor Schluss selbst: Sven "Häschen" Auerswald war es vorbehalten, mit seinem linken Huf einen Freistoß aus rund 28 Metern Torentfernung halb rechte Position zum ebenso erlösenden wie viel umjubelten 1:0-Führungstreffer in die Maschen zu schweißen. In der Schlussphase ließ der FC dann wie das gesamte Spiel über defensiv absolut nichts anbrennen, sodass der hochverdiente, aber hart erarbeitete Dreier letztlich souverän eingefahren wurde.

Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr mit der Auswärtspartie beim SV Deifeld. Dass die Gastgeber aktuell Schlusslicht der Tabelle sind, sollte keinesfalls darüber hinwegtäuschen, wie kompliziert und unangenehm die Aufgabe dort auf dem Rasenplatz wird. Es wird erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung benötigen, um Zählbares mitzunehmen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

Unnötige Auswärtspleite beim Angstgegner

Eine große Chance, sich tabellarisch oben festzusetzen, verpasste unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag bei der 0:2-Auswärtsniederlage gegen die SG Altenbüren-Scharfenberg II. Damit setzte man eine unliebsame Serie fort und musste - wie schon bei zahlreichen Gastauftritten gegen die Erstvertretung zu A-Liga-Zeiten - ohne etwas Zählbares die Heimreise antreten.

Schuld daran war vor allem ein fahriger Auftritt im ersten Durchgang, in dem man in keiner Phase an die konzentrierte und engagierte Leistung vom Freitag in Winterberg anknüpfen konnte und sichtliche spielerische Probleme mit dem Rasenplatz in Altenbüren hatte. Die Gastgeber wiederum brannten in einer Partie auf überschaubarem Niveau ebenfalls kein Feuerwerk ab, gingen aber entschlossener zu Werke als unsere Jungs, und nutzen die sich ihnen bietenden, wenigen Gelegenheiten eiskalt aus, sodass sie bereits nach 25 Minuten mit 2:0 in Front lagen.

In der Halbzeitpause allerdings fasste der FC neuen Mut und begann den zweiten Durchgang wesentlich mutiger und offensiver. Über gewonnene Zweikämpfe und viele eroberte zweite Bälle holte man sich auch die spielerische Dominanz zurück, sodass man sich ein klares Übergewicht erarbeiten konnte und vehement auf den Anschlusstreffer drängte. Der Druck auf das Tor der Hausherren wurde immer größer und weil die Gäste bereits eine halbe Stunde vor Schluss auch taktisch "all in" gingen, entwickelte sich ein regelrechter Sturmlauf. Doch da trotz aller intensiven Bemühungen an diesem Nachmittag auch die hochkarätigsten Chancen ungenutzt blieben, musste man sich am Ende unnötig mit 0:2 geschlagen geben und vor allem den eigenen Unzulänglichkeiten in der ersten Hälfte nachtrauern. Mit einer Leistung wie in den zweiten 45 Minuten wäre definitiv wesentlich mehr drin gewesen.

So verpasste man allerdings, den Derbysieg von Freitag zu veredeln und findet sich nunmehr im Mittelfeld der Tabelle wieder. Nach der anstrengenden Doppelbelastung der letzten beiden Wochen steht nun eine normale Trainingswoche auf dem Programm, in dem man sich neben der nötigen Regeneration auch intensiv auf die bevorstehende Heimaufgabe gegen den SV Brilon III am Sonntag, um 15 Uhr, in der Theo-Menke-Arena vorbereiten kann.
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

Derbysieger, Derbysieger, hey hey

Einen Auftakt nach Maß in das zweite Doppelspieltags-Wochenende erwischte unsere Erste Mannschaft am gestrigen Freitagbend. In einer umkämpften Partie bezwang man im Lokalderby die SG Winterberg/Züschen II auswärts mit 1:0 und nahm alles in allem nicht unverdient die drei Zähler mit zurück ins Hilletal.

Basis des Erfolgs war erneut die mannschaftliche Geschlossenheit und der leidenschaftliche Einsatz, mit dem man über 85 Minuten den knappen 1:0-Vorsprung verteidigte und am Ende ins Ziel brachte.
Denn bereits nach 6 Minuten durften die erfreulich vielen Gästefans in der generell sehr gut besuchten Winterberger Arena das erste Mal an diesem Abend jubeln: Im Anschluss an eine Standardsituation wuchtete Jens Sander den Ball per Kopf zur frühen Führung in die Maschen. Der Treffer gab den Gästen sichtlich Auftrieb und Sicherheit, während er den Hausherren, die nach einigen unglücklichen Auftaktniederlagen punktemäßig in der Tabelle den eigenen Ansprüchen hinterherhinken, sichtlich zu knabbern gab. Der FC hingegen spulte aus einer kompakten Defensive heraus sein Programm im ersten Durchgang souverän herunter und ließ bis zur Pause keine nennenswerten Chancen der SG zu.

Dies änderte sich allerdings mit Beginn des zweiten Durchgangs, den die Gastgeber mutiger begannen und jetzt auch den für ein Derby nötigen Einsatz an den Tag legten. Unsere Jungs stemmten sich mit aller Macht und großem Willem gegen die nun wütenden Angriffe der Hausherren, hatten aber in der ein oder anderen Situation auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite, sodass man diese Drangperiode der SG trotz einiger gefährlicher Torszenen unbeschadet überstand. Nach etwa 20 Minuten im zweiten Spieabschnitt fing sich der FC allerdings wieder und kam nun seinerseits besser ins Spiel. Da man aber die ein oder andere aussichtsreiche Konterchance liegen ließ und so die Vorentscheidung verpasste, blieb es in diesem hitzigen, aber überaus fairen Derby bis zum Schluss eng und spannend, ehe nach schier unendlicher fünfminütger Nachspielzeit der erlösende Schlusspfiff vom umsichtigen Schiedsrichter Ben Gödde ertönte.

Zeit, sich lange über den hart erkämpften Derbysieg zu freuen, bleibt unseren wackeren Jungs allerdings nicht: Bereits am morgigen Sonntag geht es mit ordentlich Rückenwind zum schwierigen Auswärtsspiel zur SG Altenbüren-Scharfenberg II. Anstoß in Altenbüren (nicht in Scharfenberg, wie ursprünglich angesetzt), ist bereits um 12.30 Uhr.
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

Verdientes Pokalaus und wichtiger Heimerfolg

Einen wichtigen Heimerfolg gegen den bis dato ungeschlagenen TuS Medebach II feierte unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag in der Theo-Menke-Arena.
Nur zwei Tage nach der auch in dieser Höhe verdienten 0:5-Pleite gegen den favorisierten A-Ligist SG Altenbüren-Scharfenberg am Freitagabend zeigte die Lenneper/Adelmann-Elf beim 3:2-Erfolg die richtige Reaktion auf das Pokalaus, machte sich das Leben in einer über weite Strecken souverän geführten Partie allerdings selbst mal wieder unnötig schwer.

Dabei deutet bis zum Anschlusstreffer der Medebacher nach knapp einer Stunde eigentlich nichts daraufhin, dass die Partie noch einmal kippen könnte. Zu souverän verwalteten die Hausherren ihren 2:0-Vorsprung, den Routinier Markus Stahlschmidt im Anschluss an eine Ecke sowie Goalgetter Lukas Sauerwald mit einem überlegen Abschluss nach einer 1 gegen 1-Situation in der ersten Halbzeit herausgeschossen hatten. Während man selbst aus einer kompakten Defensive heraus agierte und nur einen gefährlichen Torschuss der Gäste zuließ, bei dem Keeper Jens „Lurchi“ Thiel reaktionsschnell auf dem Posten war, zeigte man sich im eigenen Spielaufbau stark verbessert und ließ immer wieder ansehnliche Ansätze im eigenen Offensivspiel aufblitzen.

Gerade in der kritischen Phase nach der Pause, in der unsere Kicker in den Partien zuvor oft bittere Gegentore schlucken musste, zeigte sich das Team an diesem herbstlich-kühlen Nachmittag voll auf Betriebstemperatur und hätte zwingend das 3:0 nachlegen und somit den Deckel drauf machen müssen. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: Statt eine der zahlreichen Torchancen zur Vorentscheidung zu nutzen, sorgte ein dicker individueller Schnitzer für unnötige Spannung. Der TuS nutzte einen katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau der Hausherren eiskalt aus und erzielte nach feiner Kombination 30 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 1:2.
Die Reaktion unserer Jungs auf diesen unerwarteten Nackenschlag konnte sich allerdings sehen lassen. Keine zwei Zeigerumdrehungen später stellte Sven „Häschen“ Auerswald mit seiner rechten Klebe in unnachahmlicher Manier mit einem Treffer Marke „(Kack)Tor des Monats“ den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her.
Doch der FC wäre nicht der FC, wenn er es nicht schaffen würde, sich innerhalb kürzester selbst wieder in die Bredouille zu bringen. Ebenfalls nur zwei Minuten später sorgte ein Abwehrfehler auf der rechten Seite für den erneuten Anschlusstreffer der Gäste, die nun natürlich Morgenluft witterten. Die Souveränität bei den Hausherren war nunmehr dahin, aber auch wenn sich der Akku aufgrund der Doppelbelastung spürbar im roten Bereich befand, zeigte man einen leidenschaftlichen Kampf und warf sich aufopferungsvoll in die Bälle, sodass dem TuS keine echte Ausgleichschance mehr gewährt und ein am Ende ebenso verdienter wie wichtiger Heimerfolg eingefahren wurde.

Die Schlagzahl bleibt indes hoch: Bereits am kommenden Freitag, 19 Uhr, tritt man bei der SG Winterberg/Züschen II zum brisanten Lokalderby an, am Sonntag drauf wartet ebenfalls auswärts die stark gestartete SG Altenbüren-Scharfenberg II auf den FC. Anstoß ist bereits um 12.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Altenbüren.
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

❗️❗️❗️MATCHDAY❗️❗️❗️ ... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

Bittere Heimpleite gegen Erlinghausen

Über eine im Zustandekommen unnötige und am Ende selbstverschuldete Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Landesligist Erlinghausen musste sich unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag ärgern. Bei der 2:3-Pleite in der erneut gut besuchten Theo-Menke-Arena wurde unseren Jungs vor allem der mangelhafte Spielaufbau und die fehlende Laufbereitschaft zum Verhängnis.

Dabei waren die Blau-Weißen bei hochsommerlichen Temperaturen eigentlich zunächst gut ins Spiel gekommen und dominierten die Anfangsphase der Partie. Die Gäste aus Erlinghausen boten erstaunliche und großzügige Räume an, doch bereits in dieser Phase war zu erkennen, dass der FC Probleme haben würde, diese auch effektiv zu bespielen. Dennoch erarbeitete man sich klare Feldvorteile und hätte durch ein Kopfball aus kurzer Distanz von Janis Schleimer eigentlich auch in Führung gehen müssen. Diese blieb aber aus und so gingen die Gäste mit ihrer ersten echten Tormöglichkeit in Führung. Dabei liefen die Hausherren in einen Konter, den Niki Geilen nur mit einem Foul kurz vor dem 16er unterbinden konnte. Den fälligen Freitstoß verwandelten die Rot Weißen sehenswert zur Führung nach einer halben Stunde. Kurz vor der Pause eine ähnlich Situation: Wieder nutzte der Gast einen schnellen Umschaltmoment und die in diesem Moment schlechte Zuteilung der Hilletaler aus, um noch vor der Pause auf 0:2 zu stellen.

Doch noch gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen. Dem 1:2 von Michel Peetz zehn Minuten nach Wiederbeginn folgte in der 69. Minute der umjubelte 2:2-Ausgleich durch eine krachende Direktabnahme von Bastian "Maier" Ittermann. Der Knackpunkt der Partie sollte aber im Anschluss an die umittelbar darauf angesetzte Trinkpause folgen: Statt den psychologischen Vorteil in Ruhe auszuspielen und selbst später noch den entscheidenden Nadelstich zu setzen, befand man sich unmittelbar nach Wiederbeginn im Tiefschlaf und ließ sich auf der linken Abwehrseite trotz Überzahl viel zu einfach abkochen, sodass RW ungehindert in den Strafraum eindringen und die scharfe Hereingabe seinerseits zum 2:3 nutzen konnte. Damit war dem FC sichtlich der Stecker gezogen, sodass man trotz aller Bemühungen bis auf einen Kopfball von Ali Sarikabadayi keine nennenswerte Chancen mehr zu verzeichnen hatte und gegen einen clever auf Zeit agierenden Gegner trotz achtminütiger Nachspielzeit am Ende den Kürzeren zog.

Insgesamt war es allerdings in allen Belangen zu wenig, was unsere Jungs gestern auf den Platz brachten, sodass man vorerst die Chance verpasste, in der Tabelle oben dran zu bleiben. Die Möglichkeit auf Widergutmachung besteht am kommende Wochenende gleich im doppelten Sinne: Ist man beim Heimspiel in der ersten Pokalrunde gegen A-Ligist SG Altenbüren-Scharfenberg (Anstoß 19.45 Uhr) zweifelsohne nur Außenseiter, gastiert bereits am Sonntag drauf mit dem TuS Medebach II (Anstoß 15 Uhr) eine noch ungeschlagene Truppe in der Theo-Menke-Arena, gegen die es gilt, die verlorenen Punkte vom gestrigen Sonntag wieder wettzumachen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03

Auswärtspunkt mit Wermutstropfen

Mit einem Zähler im Gepäck und einer Menge Wut im Bauch trat unsere Erste Mannschaft heute nach dem Gastspiel bei RW Medelon die Heimreise ins Hilletal an. Die Stimmung über ein insgesamt durchaus leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden wurde dabei vor allem durch zwei überaus unglückliche Schiedsrichterentscheidungen getrübt.

Erneut gelang es unseren Jungs vor allem im ersten Durchgang, durch geschicktes Zustellen der Räume den Gegner vor einige Schwierigkeiten in dessen Aufbauspiel zu stellen und selbst immer wieder gefährliche Nadelstiche nach vorne zu setzen. Auf dem hervorragend zu bespielenden Naturrasenplatz in Medelon zeigten vor allem die Gäste immer wieder gefällige Kombinationen und belohnten sich für einen couragierten Auftritt in der Fremde nach knapp einer halben Stunde mit dem in dieser Phase verdienten Führungstreffer. Ein bisschen Schützenhilfe der Hausherren war allerdings notwendig, da nach einer scharfen Hereingabe von Lukas Sauerwald gleich zwei gegnerische Abwehrspieler den Klärungsversuch ins eigene Netz bugsierten. Der FC hatte die Sache bis zum Pausentee allerdings weiterhin souverän im Griff, sodass man den knappen Vorsprung mit in die Kabine nahm.

Nach dem Seitenwechsel agierte der Gastgeber nun mutiger und aktiver und belohnte sich für dieses Vorgehen bereits in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs nach einem individuellen Fehler mit einem sehenswerten Sonntagsschuss und dem 1:1-Ausgleich. Im Anschluss hatten die Rot-Weißen mehr Spielanteile und drängten unsere Jungs stellenweise tief in die eigene Hälfte, diese verteidigten aber weiterhin konsequent und leidenschaftlich, sodass kaum weitere Chancen zugelassen wurden. Im Gegenteil, die Hochkaräter waren auf Seite der Gäste zu verzeichnen: Doch wahlweise scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am starken RW-Keeper Jan Schäfer, der unter anderem einen Kopfball von Jens Sander aus kurzer Distanz sensationell entschärfte. Unrühmlicher Höhepunkt aus FC-Sicht waren allerdings zwei mehr als fragwürdige, nein, schlichtweg falsche Abseitspfiffe. Kann man bei dem Aberkennen eines Treffers von Sven „Häschen“ Auerswald noch von einer strittigen Entscheidung sprechen, so erfolgte fünf Minuten vor dem Ende ein Pfiff, der die Gastgeber freudig-erstaunt und die Gäste fassungslos zurückließ. Sage und schreibe drei (!) gegnerische Abwehrspieler hoben nach einer toll vorgetragenen Passstaffette das Abseits auf, sodass die Hilletaler in einer 3 gegen 1 Situation die riesen Gelegenheit zum Siegtreffer gehabt hätten. Doch es erfolgte besagter Pfiff, den sich der Schiedsrichter vermutlich selbst nach dem Spiel nicht erklären konnte.

Statt der durchaus möglichen drei stand man am Ende also nur mit einem Zähler da, wobei sich der Gastgeber den Punkt aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in Halbzeit zwei auch durchaus verdient hat. Bei all dem Ärger über die Abseitssituationen kann der FC allerdings auf die gezeigte Leistung aufbauen, zumal man gerade auf ungewohnten Geläuf auswärts einen mehr als gefälligen Auftritt zeigte und das desaströse 1:4 aus dem Vorjahr mehr als wettmachte. Die nächste Möglichkeit auf drei Punkte gibt es am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der heimischen Theo-Menke-Arena gegen die Zweitvertretung von Landesligist RW Erlinghausen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Der FC Hilletal 03 besteht aus den Ortschaften

Aktuelles
Alle aktuellen Infos rund um Spiele, Tabellen und Kader auf
Fussball.de
Aktuelles
Alle aktuellen Infos rund um Spiele auch auf
facebook

Der FC Hilletal 03

Das ist der FCH


IMG_0331

Vereinsfarben

Blau / Weiß

Mannschaften


Gesamt: 7

Mitglieder

250

Gründung

2003

Ortschaften

3

Fanclub

1 (Ultras)

Die Geschichte


Kunstrasenplatz

08. 2012 Einweihung Kunstrasenplatz

Gründungsfeier

02.08. 2003 auf dem Sportplatz in Niedersfeld

1. Vorstandsversammlung

24.06.2003 im Sportheim Grönebach

Fusionsversammlung

14.03.2003 im Gasthof Padberg-Wilken Hildfeld