Der FC Hilletal 03 besteht aus den Ortschaften

2 months ago

FC Hilletal 03
Heimserie gerissen – und keiner weiß, warumJetzt ist es passiert: Nach zuvor sieben Heimspielen in Folge ohne Niederlage musste sich unsere Erste am gestrigen Sonntag der SG Thülen/Rösenbeck/Nehden in einem denkwürdigen Spiel mit 1:4 geschlagen geben. Warum, das können sich vermutlich weder die triumphierenden Gäste noch die konsternierten Hausherren erklären. In einer munteren ersten Halbzeit gestaltete sich das Geschehen insgesamt noch recht ausgeglichen, da sowohl die boys in blue als auch die SG zahlreiche hochkarätige Torchancen zu verzeichnen hatten. Das torlose Unentschieden zur Pause war insgesamt leistungsgerecht, hätte aber auch gut und gerne 2:2 lauten können. Nach der Pause schien zunächst aus Sicht der Heimmannschaft alles zu laufen wie erhofft. Mit Wiederbeginn nahmen unsere Jungs das Heft des Handelns endgültig in die Hand und hätten nach einem an „Comebacker“ Lukas Sauerwald verursachten Foulelfmeter in Führung gehen können. Sven „Häschen“ Auerswald scheiterte aber mit seinem platzierten Schuss am stark reagierenden Gästekeeper. Nur zwei Minuten später machte es Luki dann selbst besser: Eine zu kurz abgewehrte Ecke verwandelte der heutige Kapitän mit einem sehenswerten Volleyschuss zum verdienten 1:0 (50.). Und es sollte noch dicker kommen für die SG: Nachdem Luki erneut im Strafraum gefällt wurde, wurde der bereits verwarnte Gästeakteur folgerichtig mit gelb-rot des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß schnappte sich Goalgetter Ali Sarikabadayi – und mähte ihn in die Wolken. Zwei verschossene Elfer innerhalb von 5 Minuten, aber ein Mann mehr und eine 1:0-Führung im Rücken – da sollte doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? Dachten sich vermutlich auch Hausherren und stellten – nachdem sie weitere hochkarätige Chancen ungenutzt ließen – ab der 65. Minuten das Fußballspielen komplett ein. Nicht nur das, auch Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und Einsatzwillen ließen in einem unerklärlichen Ausmaß nach, sodass der eigentlich totgeglaubte Gegner plötzlich Morgenluft witterte. Beim FC war nun komplett der Stecker gezogen und spätestens mit dem sich bereits anbahnenden Ausgleichstreffer in der 73. Spielminute war der Ofen endgültig aus. Wie eine Schülermannschaft in den Weihnachtsferien ließ sich die Lenneper/Stahlschmidt-Elf vom nun euphorisierten und spielerisch gefälligen Gast vorführen und brachte das Kunststück fertig, sich in 10 Minuten von dezimierten Gästen quasi widerstandslos drei weitere Buden einschenken zu lassen. Am Ende steht ein 1:4-Debakel, das im gesamten Zustandekommen nach wie vor fassungslos macht, irgendwie unerklärlich bleibt und einen herben Dämpfer für die eigenen Erwartungen bedeutet. Die einzige positive Erkenntnis: Noch gibt es mit einem möglichen Nachholspiel gegen RW Küstelberg und der Partie am Sonntag gegen Altenbüren/Scharfenberg zwei Möglichkeiten, eine Trotzreaktion zu zeigen und Wiedergutmachung zu betreiben – dafür ist jeder Einzelne und das Team als Ganzes gefordert. ... See MoreSee Less
View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03
Das Meisterschaftsspiel unserer Ersten, heute Abend gegen RW Küstelberg, ist aufgrund des vereisten Platzes abgesagt. Ob auch das für Sonntag angesetzte Spiel ausfallen wird, entscheidet sich kurzfristig. ... See MoreSee Less
View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03
Aktueller Hinweis zur Umsetzung der Corona Schutzverordnung!Wir möchten hiermit darüber informieren, dass gem. Corona Schutzverordnung der Einlass auf sämtliche Sportplätze nur noch Personen mit gültigem 2G Nachweis gestattet ist. Dies wird auch bei uns am Eingang entsprechend kontrolliert. Der 2G Nachweis und ein Lichtbildausweis sind beim Eintritt bereit zu halten. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen. Bitte unterstützt unsere Ehrenamtlichen, die die Kontrollen durchführen, bei der Umsetzung. Zuschauer, die den Nachweis nicht erbringen können, bitten wir, uns erst bei veränderter Rechtslage wieder aufzusuchen.Ob die beiden Heimspiele am Freitag und Sonntag jeweils stattfinden können, ist aufgrund der Witterung hingegen noch unklar. ... See MoreSee Less
View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03
2:2 gegen Aufstiegsfavoriten: FC fightet sich zu „gefühltem Sieg“ gegen OberschledornEin packendes Duell zwischen unserer Ersten und der Zweitvertretung des SV Oberschledorn/Grafschaft erlebten die zahlreichen Zuschauer bereits am Freitagabend in der heimischen Theo-Menke-Arena. Dabei trotzten die boys in blue allen personellen Widerständen und rangen dem Aufstiegsfavoriten nach großem Kampf ein letztlich verdientes 2:2-Unentschieden ab.Zunächst hatte es allerdings so ausgesehen, als würde die Partie ihren von vielen im Vorfeld erwarteten Lauf nehmen. Die mit quasi voller Kapelle antretenden Gäste nahmen gegen eine kadertechnisch arg gebeutelte Heimmannschaft von Beginn an das Zepter in die Hand und setzten die Hausherren mit aggressivem Angriffspressing und enorm hohen Ballgewinnen nahezu minütlich unter Druck. Diese hatten dem Angriffswirbel vorerst nichts entgegenzusetzen und sahen sich einer Welle nach der nächsten ausgesetzt. In dieser Phase kann man von Glück sagen, dass der SVO lediglich in der fünften Minute Zählbares aus seiner Überlegenheit herausholen konnte und der FC nach 20 Minuten "nur" einen 0:1-Rückstand aufholen musste.Dies sollte ab diesem Zeitpunkt aber eindrucksvoll gelingen. Nachdem man zunächst überhaupt keine Struktur im eigenen Aufbau an den Tag legte und nahezu jeden Ball panisch nach vorne kloppte, bissen sich unsere Jungs über gewonnene Zweikämpfe und leidenschaftliche Ballgewinne regelrecht in die Partie und fanden über den berühmten Kampf nach und nach auch zur eigenen spielerischen Linie zurück. So war es der formstarke Sven „Häschen“ Auerswald, der nach 35 Minuten eine ansehnliche Kombination über die linke Angriffsseite mit einem sehenswerten Außenristschuss ins lange Eck vollendete. Den in dieser Phase aufgrund der Chancenlosigkeit zu Beginn der Partie noch etwas glücklichen Ausgleichstreffer verdiente sich der FC bis zur Pause dann redlich, da er dem Tabellenzweiten fortan ein Duell auf Augenhöhe bieten konnte.Dieses sowohl spielerisch als auch kämpferisch von beiden Seiten nunmehr hochklassig geführte B-Liga-Spiel sollte auch in der zweiten Halbzeit für Begeisterung beim lautstarken Anhang sorgen. Obwohl die Hausherren im Gegensatz zu Durchgang eins nunmehr viel wacher und engagierter aus der Kabine kamen, waren es erneut die Gäste, die ihre geballte Offensivstärke als Erstes auf die imaginäre Anzeigetafel brachten (51.). Doch der FC ließ sich auch von diesem Rückschlag nicht aus der Ruhe bringen und zeigte einmal mehr tolle Moral: Nur eine Zeigerumdrehung später schlug man eiskalt zurück und stellte in Person von Frank Tuss die Uhren erneut auf Null. Die Partie blieb auch in der Folge intensiv, kampfbetont, aber stets fair, sodass das packende Duell in beide Richtungen hätte kippen können. Während die Heimmannschaft, bei denen kurz vor Schluss sogar Ugur „Ur“ Topal ein vielumjubeltes Comeback feierte, in Person von Alex Sengen die größte Chance ungenutzt ließ, konnte man auf der Gegenseite von Glück sagen, dass der SVO seine XXL-Möglichkeit kurz vor Schluss ebenfalls liegen ließ. So trennte man sich schließlich alles in allem verdient 2:2-Unentschieden. Während das Ergebnis für den Tabellenzweiten im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag bedeutete, kann der FC angesichts der Rahmenbedingungen von einem gefühlten Sieg sprechen, der auch dementsprechend ausgelassen bis tief in die Nacht gefeiert wurde - genauso wie der Geburtstag von Michael Seppel "Pole" Schanowski.Nach dieser vor allem kämpferisch und charakterlich eindrucksvollen Willensleistung hatten sich die Jungs am heutigen Sonntag einen spielfreien Tag verdient. Die nächste Auswärtsaufgabe wartet am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr auf dem „Rasen“platz in Küstelberg. ... See MoreSee Less
View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03
View on Facebook

2 months ago

FC Hilletal 03
Bittere 2:4-Pleite beim TSV Bigge-OlsbergDie Erfolgsserie unserer Ersten Mannschaft ist gerissen: Nach zuletzt 13 Punkten aus fünf Spielen kassierte die Lenneper/Stahlschmidt-Elf am gestrigen Sonntag eine bittere 2:4-Auswärtsniederlage bei der Zweitvertretung des TSV Bigge-Olsberg.Es gibt im Fußball einfach so Spiele, da läuft gefühlt alles gegen dich. So einen Tag erwischten die boys in blue gestern in der Olsberger Sparkassen Arena. Nachdem man zunächst gut in die Partie gefunden hatte und Ball und Gegner in der Anfangsphase gefällig laufen ließ, fand der taktisch diszipliniert und in Zweikämpfen aggressiv und robust auftretende Gastgeber schnell eine Antwort, sodass sich das Spiel ausgeglichen gestaltete. Die erste hochkarätige Torchance hatten allerdings die Gäste aus dem Hilletal in Person von Abwehrchef Steffen "Locke" Schleimer zu verzeichnen, der einen wuchtigen Kopfball freistehend aus 5 Metern allerdings nicht auf den Kasten des TSV brachte.Besser machten es die Hausherren, die ihre erste Chance gleich zum 1:0 verwerteten (24.). Auch nach einer guten halben Stunde mussten sich die erfreulich zahlreich mitgereisten Gästefans die Haare raufen: Jonas "Johnny" Vieweger - sonst eiskalt vom Punkt - wollte es dieses Mal zu genau machen und jagte einen berechtigten Foulelfmeter leider nur ans Aluminium. Wie Effektivität geht, zeigte wiederum der TSV auf der Gegenseite und nutzte seine zweite echte Chance, um auf 2:0 zu erhöhen (34.). Besonders bitter für den FC: Da Niki Geilen verletzungsbedingt am Spielfeldrand behandelt werden musste, kassierte man den Treffer in Unterzahl. Immerhin: Die Moral stimmte auch dieses Mal bei den Jungs, sodass Goalgetter Ali Sarikabadayi nach einer tollen Kombination mit Sergej Poljak noch vor der Pause den 1:2-Anschluss herstellte (43.).Doch aus dem in der Halbzeit gefassten Vorsatz, mit Rückenwind im zweiten Durchgang das Spiel zu drehen, wurde leider nichts. Was einerseits an der gnadenlosen Effektivität der Gastgeber an diesem Tag lag, andererseits aber auch an individuellen Fehlern auf Seiten der Hilletaler. So muss man sich den vorentscheidenden Doppelschlag in dieser Partie (53./55.) genauso wie die ersten beiden Gegentreffer klar auf die eigene Fahne schreiben. Trotzdem steckte das Team trotz des deutlichen 1:4-Rückstandes nie auf und lieferte den Hausherren bis zum Schlusspfiff eine kampfbetonte Partie auf Augenhöhe, in der man sich immerhin noch durch ein Freistoßstor von Frank Tuss mit dem zweitenen eigenen Treffer belohnte (86.). Zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen an diesem angedrehten Tag, an dem man zu allem Überfluss auch noch Torjäger Ali verletzt auswechseln musste.Dennoch ist die Niederlage kein Beinbruch und auch an der Einstellung der Mannschaft gab es in Olsberg nicht viel zu meckern. Nun heißt es, sich einmal kurz zu schütteln und dann mit neuem Mut einem der großen Aufstiegsfavoriten der Gruppe, dem Tabellenzweiten SV Oberschledorn/Grafschaft II, einen heißen Tanz in der heimischen Theo-Menke-Arena zu liefern. Anstoß ist bereits am Freitag um 19 Uhr. ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 months ago

FC Hilletal 03
FC bleibt zu Hause eine Macht - 3:1-Arbeitssieg gegen den SV Brilon IIIMehr Mühe als es die Tabelle vor dem Spiel vielleicht hätte vermuten lassen hatte unsere Erste am gestrigen Sonntag mit dem Tabellenschlusslicht SV Brilon III. Letztlich gewannen unsere Jungs die Partie dank einer starken kämpferischen und zumindest phasenweise auch fußballerisch ordentlichen Leistung am Ende dennoch verdient mit 3:1. Damit bleibt man nicht nur im sechsten von sechs Heimspielen in dieser Saison ungeschlagen, sondern ist auch seit fünf Spielen unbesiegt und hat mit 22 Punkten auf Rang 4 in der Tabelle den Anschluss nach oben geschafft.Ein Kompliment muss man allerdings auch dem Gast aus Brilon zollen, der eine mutige und extrem offensive Herangehensweise wählte und damit der Lenneper/Stahlschmidt-Elf in der ersten halben Stunde sichtbar den Schneid abkaufte. Da diese nicht zu ihrer gewohnten spielerischen Linie fand, sondern den Gegner mit teils haarsträubenden Fehlpässen und zu wenig Laufbereitschaft in die Karten spielte, entwickelte sich eine zerfahrene und hektische Partie ohne nennenswerte Torchancen, aber mit leichten Feldvorteilen für das Schlusslicht. In der letzten Viertelstunde vor der Pause bekamen unsere Jungs das Geschehen dann etwas besser in den Griff, ohne allerdings fußballerisch wirklich Akzente setzen zu können. Das erste spielerische Ausrufezeichen wurde dann aber gleich belohnt: Sven "Häschen" Auerswald bediente mit einem Zuckerpass in die Tiefe Torjäger Ali Sarikabadayi, der wiederum am Gästekeeper scheiterte, sodass es Robin Isken vorbehalten war, den Rebound nervenstark zu verwandeln und seinen ersten Einsatz in dieser Saison mit dem Führungstreffer zu krönen (42.). Da sich die Gäste mit einer umstrittenen Gelb-Roten Karte kurz vor der Pause auch noch selbst dezimierten, gingen die Hausherren trotz einer in weiten Teilen schwachen Vorstellung mit einem guten Gefühl in die Kabine.Die beste Phase des gesamten Spiels folgte nach Wiederanpfiff. Endlich schienen die boys in blue zu ihrem Spiel und zu gewohnter Souveränität zurückzufinden. Und prompt belohnte man sich: Nach einer tollen Kombination über Niklas "Meckert" Geilen, Häschen und Alex Sengen brauchte Goalgetter Ali zentral vor der Bude nur noch den Fuß hinhalten, um in der 49. Minute auf 2:0 zu stellen. Keine fünf Zeigerumdrehungen später krönte sich Häschen mit einem fulminanten Kracher aus 25 Metern endgültig zum "Man of the Match". In der Folge verpasste es der FC, trotz einiger hochkarätiger Tormöglichkeiten das Ergebnis endgültig klar zu ziehen und geriet nach dem 1:3-Anschlusstreffer (65.) der niemals aufsteckenden Gäste nochmal kurz ins Wanken. Letztlich ließ man allerdings keine wirklich Chance des SV mehr zu und brachte trotz erneut fehlender Souveränität im eigenen Spielaufbau den 3:1-Arbeitssieg am Ende verdient über die Runden.So kann man mit der fast Maximalausbeute von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen mit breiter Brust die schwere Auswärtshürde beim TSV Bigge-Olsberg angehen, bei der allerdings eine andere als die gestern gezeigte Leistung her muss, um Zählbares mitnehmen und die Serie ausbauen zu können. Wer dabei sein will, muss früh dran sein: Anstoß ist bereits um 12 Uhr in der Sparkassen Arena in Olsberg. ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 months ago

FC Hilletal 03
7:1 - FC feiert Kantersieg in DeifeldMit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:1-Auswärtserfolg bei der SG Deifeld/Oberschledorn/Grafschaft setzte unsere Erste Mannschaft am gestrigen Sonntag eine echte Duftmarke und katapultierte sich in der Tabelle auf Platz fünf.Dabei waren die boys in blue von der ersten Minute an Herr auf fremdem Platz und zeigten trotz des merklich mitgenommenen Rasenplatzes in Deifeld ihre ganze spielerische Klasse. Auch vom durch einen unnötigen Fehlpass im Spielaufbau verursachten frühen 0:1-Rückstand (8.) ließen sich unsere Jungs dabei nicht beeindrucken und zogen weiter konsequent ihren Stiefel durch. Belohnt wurden sie keine zwei Zeigerumdrehungen später, als Sven "Häschen" Auerswald mit einem satten Distanzschuss den 1:1-Ausgleich herstellte. Zehn Minuten später war es erneut Häschen, der mit einem herausragenden Crossball in den Lauf von Luki dafür sorgte, dass dieser nach einem starken Tempodribbling im Strafraum klar gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Johnny Vieweger gewohnt kalt wie eine Hundeschnauze zum 2:1-Führungstreffer. Damit waren die Machtverhältnisse in dieser Partie wieder gerade gerückt und der FC zeigte mit der Führung im Rücken weiter ein teils brilliantes Offensivspiel. Goalgetter Alican Sarikabadayi, Lukas Sauerwald per Doppelpack und Abwehrchef Steffen "Locke" Schleimer schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 6:1 und belohnten damit eine spielerisch herausragende sowie enorm reife Leistung im ersten Durchgang auch im klaren Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel passierte dann nicht mehr allzu viel. Der FC nutzte die Gelegenheit, Ball und Gegner weiter laufen zu lassen und durch einige frühzeitige Wechsel wichtige Körner nach der Doppelbelastung durch die Nachholpartie vom Donnerstag zu sparen, während die Hausherren bemüht waren, das Ergebnis noch halbwegs im Rahmen zu halten. So war das 7:1 nach einem scharf getretenen Freistoß von Ali durch ein unglückliches Eigentor des Gegners nur noch Ergebniskosmetik und stellte letztlich den Auswärts-Kantersieg des FC sicher, der auch im deutlichen Ergebnis den Klassenunterschied beider Teams an diesem Tage ausdrückt. Für die Lenneper/Stahlschmidt-Truppe steht nach den eher ungewöhnlichen Anstoßzeiten von Freitag und Donnerstag nun wieder eine normale Trainingswoche auf dem Programm, ehe man am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr den SV Brilon III in der heimischen Theo-Menke-Arena empfängt. ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 months ago

FC Hilletal 03
Nur 1:1 im Wiederholungsspiel – FC scheitert an der eigenen ChancenverwertungBitter für den FC Hilletal: Nachdem man das regulär angesetzte Spiel gegen die SG Dreislar/Hesborn/Nuhnetal II, das beim Stande von 2:0 wegen Flutlichtausfalls nach 55 Minuten abgebrochen wurde, wohl klar für sich entschieden hätte, musste man sich am gestrigen Donnerstagabend in der Wiederholungspartie mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Dabei hatten die erneut zahlreiche erschienenen Zuschauer neben als auch Spieler und Schiedsrichter auf dem Platz in der 7. Spielminute zunächst ein Déjà Vu – und zwar ein unheilvolles. Denn erneut standen alle Akteure plötzlich im Dunkeln: unglaublicherweise war das Flutlicht noch einmal ausgefallen. Nur dem Einsatz des eiligst herbeigerufenen Elektrikers war es zu verdanken, dass die Begegnung nach rund 25-minütiger Unterbrechung schließlich doch fortgesetzt werden konnte. Wie von den Hausherren erwartet nutzte das Tabellenschlusslicht die Gunst der Stunde und trat mit einer im Gegensatz zur ersten Partie deutlich veränderten und mit zahlreichen ehemaligen Kickern verstärkten Mannschaft an. Dass diese ihre durchaus vorhandene technische Klasse allerdings nur phasenweise aufblitzen ließen und sich stattdessen auf eine sehr rustikale und teils überharte Gangart beschränkten, sorgte für einen hektischen und von zahlreichen Unterbrechungen geprägten Spielverlauf, den der Schiedsrichter leider mit einem viel zu milden Strafmaß nie wirklich in den Griff bekam. Auch, dass sich unsere Jungs zu oft auf verbale Geplänkel mit gegnerischen Spielern und Zuschauern einließen und sich durch hitzige Provokationen von ihrer eigentlichen Herangehensweise abbringen ließen, war für die Spielentwicklung aus Sicht der Heimmannschaft nicht gerade förderlich. Denn wenn sich der FC auf das reine Fußballspielen besann, war man auch an diesem Abend dem Gast klar überlegen. So erarbeitete man sich bereits in der ersten Halbzeit einige aussichtsreiche Torgelegenheiten, kam aber nur durch Abwehrchef Steffen „Locke“ Schleimer nach einer Standardsituation zum Torerfolg. Da die Defensive aber weiterhin bombensicher stand, ging es mit 1:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild: Die Hausherren ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich eindeutige Feldvorteile, ohne jedoch zu eklatant zwingenden Chancen zu kommen. Da zudem der gegnerische Keeper einen Glanztag erwischte und auch die SG in der zweiten Hälfte mutiger nach vorne spielte, blieb es bis zur 77. Minute bei der knappen 1:0-Führung. Dass diese schließlich keinen Bestand haben sollte, lag an einem mehr als fragwürdigen Strafstoßpfiff wegen eines angeblichen Handspiels im Strafraum der Gastgeber, den das Schlusslicht humorlos zum 1:1-Ausgleich verwandelte.Doch auf diesen Nackenschlag reagierten die boys in blue in herausragender Manier und starteten eine begeisternd Schlussoffensive, die zwingend hätte mit dem Siegtreffer belohnt werden müssen. Unglücklicherweise verballerte man aber eine handvoll teils 1000-prozentiger Torchancen und hatte zudem noch Pech mit einem Lattenkracher und einem nicht gegebenen Handelfmeter, sodass es schließlich bei der für den kampfstarken Gast am Ende schmeichelhaften Punkteteilung blieb.Mund abwischen und weitermachen lautet nun das Motto für unsere Jungs, da schon übermorgen das nächste schwere Auswärtsspiel bei der SG Deifeld/Oberschledorn/Grafschaft (Anstoß 15 Uhr) auf dem Programm steht. Vorwerfen kann man der Truppe eigentlich nur, dass sie sich durch unnötige Scharmützel mit dem Gegner zu oft hat von der eigenen spielerischen Linie abbringen lassen und sich am Ende durch mangelnde Effektivität trotz klarer Überlegenheit die Punktverluste selbst zuzuschreiben hat. Diesen Rückschlag gilt es, im Idealfall am Sonntag wieder auszumerzen. ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 months ago

FC Hilletal 03
Vorhang auf für die zweite Runde!Nachdem am vergangenen Freitag ca. in der 60 Spielminute beim Stand von 2:0 für die Hausherren, plötzlich das Flutlicht versagte, will man die Punkte heute endgültig im Hilletal behalten. Das Flutlicht wurde bereits Anfang der Woche in Stand gesetzt, somit steht dem Vorhaben nichts mehr im Weg!Kommt also vorbei und genießt ein Flutlichtspiel in der Theo-Menke-Arena mit besten Voraussetzungen! ... See MoreSee Less
View on Facebook

Aktuelles
Alle aktuellen Infos rund um Spiele, Tabellen und Kader auf
Fussball.de
Aktuelles
Alle aktuellen Infos rund um Spiele auch auf
facebook

Der FC Hilletal 03

Das ist der FCH

IMG_0331

Vereinsfarben

Blau / Weiß

Mannschaften

Gesamt: 7

Mitglieder

250

Gründung

2003

Ortschaften

3

Fanclub

1 (Ultras)

Die Geschichte

Kunstrasenplatz

08. 2012 Einweihung Kunstrasenplatz

Gründungsfeier

02.08. 2003 auf dem Sportplatz in Niedersfeld

1. Vorstandsversammlung

24.06.2003 im Sportheim Grönebach

Fusionsversammlung

14.03.2003 im Gasthof Padberg-Wilken Hildfeld